Lengerich - Heimat der Freude

Bevor ich hier mit irgendwas vorschnell bedanke, möchte ich euch Dreien erst mal ganz herzlich danken, dass ihr mich in eurem kleinen Städtchen/Dörfchen aufgenommen habt  Nach einer erträglichen Autofahrt kam ich in einer kleinen Gasse an, Freiligrathstraße 1....Das Haus der Maneckes lag vor mir und ehrlichgesagt wusste ich nicht wirklich, was ich machen sollte. Sollte ich sofort mit Gepäck ins Haus marschieren? Ich ließ mich überraschen und klingelte. Heraus kam die gute alte Manni, ein vertrautes Gesicht und schon war all meine Aufregung zugunsten von Freude verflossen...Nach einer mehr oder weniger langen Umarmung kam ich mit meinem Gepäck vom Auto wieder und brachte gleich noch meine Mutter mit, die noch ein bisschen mit Frau Manecke schnacken wollte. Schon beim Aussteigen fühlte ich mich verdammt wohl, weil ich wusste, dass das hier alles NRW-Luft war, und als ich in Manni's Zimmer reinkam, da war es schon längst für mich ein zweites Zuhause geworden!

 Der erste Tag, oder bessergesagt Nachmittag war toll, ich bin mit Manni durch die Stadt gelaufen, als wir uns ein Eis kaufen wollten, fiel uns ein, dass das zuhause war....Wir laufen natürlich schnell wieder nach Hause, holen das Geld und kommen wieder zurück in die Stadt - und da steht auch schon die Antin vor der Bushaltestelle, wartend auf uns, wir alle begrüßen uns herzlich und dann sind wir zu Alessio Casal (jaahaa ich hab den Namen jetzt drauf) Eis essen gegangen. Wir haben uns alle ganz toll unterhalten, wir haben bei Rossmann Entspannungsbäder für unsere zerstreute Kissi, die noch bei meiner Ankunft angerufen hat *Oh mein Gott, Manni, hab ich irgendwas vergessen? Oh mann, der Postbote ist da*, gesucht. Dann waren wir beim Volleyballtraining, wo ich erst mal alle aus Erzählungen bekannte Mädels getroffen habe, Ines Franzi Katrin und - nicht zu vergessen VERA, nich, Antin? Danach haben wir uns eine schlechte durchschnittliche Hollywood-Produktion für Girlies angeguckt *grrrr*, aber auch Johann König, der mit seiner säuselnden Stimme eher auf Ablehnung und begeistertes Gähnen traf. Dann haben sich noch alle über meine herausstehenden Knochen lustiggemacht  Nach einer ordentlichen Portion Schlaf ging es in den zweiten Tag lockerflockig hinein...

Samstag morgen, leckere Brötchen, Nutella (extra für Kissi ohne Artikel) und Marmelade...Doch Doof-Doof-Florian hat natürlich mal wieder vergessen, dass er keine normale Milch abkann. So ist aus dem eigentlich leckeren Frühstück ein heiteres Apfelsafttrinken geworden o.O...Wie auch immer, nachdem wir uns zwei Mal halbentschlossen fertiggemacht haben, aber im Endeffekt immer noch im Zimmer von Manni zwischen Schlafsäcken vor dem Fernseher lagen, machten wir uns langsam aber sicher auf nach Osnatel, wo mein Vater auf der Durchfahrt erst mal schön geblitzt wurde  Angekommen in Osna-City gingen wir zu Subbes um erstmal was zu spachteln, ich schenkte Manni meinen Subway-Sammelkartenpunkt und wir gingen weiter zu "ihr platz", was aber im Resultat ein verarmtes Rossmann-Double ist, wobei nicht mal Rossmann nen bronzenen Blumentopf bekommen würde! SAUEREI! Ich hab nach dem Kratzding für den Kopf gesucht....Aber ihr kennt ja Doof-Doof-Florian...Er findets nicht und wird dann auch noch von Antin sowas von betüdelt dass er einen Gangster-Pullover von H&M. C&A oder irgendwiesowas anzieht... Dann gings ab nach K-Ville  Angekommen auf Antins kleinem Ponyhof, sah ich mir erst mal das geile Trampolin genauer an - so ungefähr 4 Stunden, während ich abwechselnde Begleiterinnen hatte, da sie immerzu vor dem PC hockten - SUCHTPACK :P ....Auf der Rückfahrt mit ein paar Schalke-Fans im Abteil verging die Zeit so rasant wie eine Schnecke auf dem Laufband - gar nicht. Danach hasteten wir zu Manni, ich duschte mich, wir packten unsere Sachen und wurden von der liebenswerten Frau Manecke zu Kissi gefahren...Da gab es eigentlich nicht soooo viel. Wir, naja eigentlich eher die drei Mädels, haben Singstar gespielt, danach war auch schon Schicht im Schacht, wir mussten ja schön ausgeruht für den nächsten Morgen sein, da war ja Volleyball bis offiziell 5 Uhr geplant!

 Am nächsten Morgen sagte mir Manni, das ich vormirhinerzählt habe im Schlaf...Was genau ich erzählt habe, weiß sie aber auch nicht so genau - schade! Daraufhin sind wir nach Ibbenbüren (o.O) gefahren und haben dort einem wahren Volleyballspektakel beigewohnt  Herzlichen Glückwunsch an euch für euren GRANDIOSEN sechsten Platz!!! Ihr seid die Meister der Herzen, zumindest für mich ^^ Dann, leider schon um 1 Uhr, kamen meine Eltern in der Kreissporthalle an, ich kam mit euch allen nach draußen und verabschiedete mich...DANKE SCHÖN AN EUCH ALLE, ES HAT MIR UNGLAUBLICH VIEL SPAß GEMACHT BEI EUCH IN GOOD OLD LENGERICH ZU SEIN!!!

PS: Katrin, ich hoffe die Franzhausaufgaben waren richtig ^^

PS: Kissi, du hast vergessen, den Porsche anzufassen :P

PS: IHR SEID DIE BESTEN

21.8.07 14:17

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen